16.11.2017

Ich bedanke mich für das Vertrauen und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit mit und für unsere Außerferner Bauernfamilien“, äußerte sich Angerer nach seiner Wahl zum Obmann. Wahlleiter Josef Geisler wünschte Angerer und den Außerferner Bauern alles Gute und betonte in seinen Grußworten den Stellenwert des Zusammenhaltes. „Wir haben bereits bei der Nationalratswahl gesehen, dass sich unser Zusammenhalt lohnt und dass wir unsere Interessen nur bestmöglich voranbringen können, wenn wir auf allen Ebenen gute Vertreter haben. Deswegen bin ich froh, dass nach kurzer Zeit auch im Außerfern wieder ein Bezirksbauernobmann gewählt werden konnte“, so Geisler. „Eine nächste große Herausforderung für die Bauernschaft stellen sicherlich wieder die Landtagswahlen dar. Wir sind gerade dabei, in allen Bezirken Tirols unsere Bauernbund-Spitzenkandidaten zur Wahl zu nominieren und bitte schon jetzt, ähnlich wie bei der Nationalratswahl unsere Bäuerlichen Kandidaten nach bestem Wissen und Gewissen zu unterstützen“, so Geisler.
Kammerpräsident Josef Hechenberger konnte gleich zu Beginn seines Redebeitrages verkünden, dass Christian Angerer nicht nur Bezirksbauernbundobmann, sondern auch zum Bezirkskammerobmann gewählt wurde. „Es kann nur jemand aus dem Bezirkskammervorstand zum Bezirkskammerobmann gewählt werden und da fiel die Wahl eindeutig auf Christian Angerer.“

Die Kleinen haben wieder mehr Platz
Im Rahmen der Herbstkonferenz konnten Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler und Kammerpräsident Ing. Josef Hechenberger die anwesenden Bauern umfassend über aktuelle Geschehnisse in der Tiroler Landwirtschaft und in der Landes- und Bundespolitik informieren. „Im Zentrum unserer Bestrebungen stehen nicht nur die Ausbildung der jungen Menschen, sondern auch die Schaffung von guten Rahmenbedingungen für unsere Bauernfamilien im Berggebiet. Wir haben zahlreiche Initiativen gestartet, um die kleinstrukturierte Landwirtschaft vor Ort zu stärken. In Schlitters entsteht eine neue Käseschneide- und Packanlage, in Flaurling konnten wir heuer die Getreideaufbereitungsanlage in Betrieb nehmen und in Rotholz soll mit dem neuen Bildungs- und Forschungszentrum aus Tirol ein starker Bildungsstandort errichtet werden“, zählte Geisler nur einige Initiativen auf.

Christian Angerer – kurzer Steckbrief
Geboren am 9. März 1960, Volksschule, Gymnasium; 1975 erster Banklehrling bei der Raiffeisenbank Reutte, 30 Jahre Prokurist (bis November 2016), Einstieg in die Gemeindepolitik, Vizebürgermeister von Breitenwang, Substanzverwalter der Gemeindegutsagrargemeinschaft Breitenwang
Maschinenring: Gründungsmitglied des MR Reutte, langjähriger Aufsichtsrat, seit Juni 2016 Landesobmann der Tiroler Maschinenringe
Landwirtschaft: Vollerwerbsbauer – Schaf- und Ziegenzuchtbetrieb, Urlaub am Bauernhof, ca. 7,5 Hektar bewirtschaftetes Grünland, 40 Tiroler Bergschafe, 10 Gemsfarbige Gebirgsziegen
Seit 20 Jahren Funktionär im Tiroler Schafzuchtverband (Vorstand), seit 10 Jahren Obmannstellvertreter der Tiroler Lamm- und Wollgenossenschaft, seit 15 Jahren Bezirkskammerrat in der BLK Reutte; Ortsbauernobmann, Ortsparteiobmann
Familie: Frau Sigrid: Hausfrau (Urlaub am Bauernhof), Sohn Christoph (geb. 1996): zur Zeit Zivildiener, auch in der Landwirtschaft tätig, Tochter Sabine (geb. 2003): Schülerin

Foto: Gratulation zur erfolgreichen Wahl (v. l.): KD Ferdinand Grüner, Präsident Josef Hechenberger, der neuer Bezirksobmann Christian Angerer, Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler und Direktor Peter Raggl.


Aktuelle Termine

Sprechtag Rechtsberatung
Mittwoch, 13. Dezember 2017
BLK Reutte

Details

Sprechtag Rechtsberatung
Mittwoch, 20. Dezember 2017
BLK Imst

Details


Tiroler Bauernkalender 2018 – jetzt bestellen!

Der Tiroler Bauernkalender 2018 ist druckfrisch bei uns eingelangt. Das beliebte Geschenk kann ab sofort unter 0512/59900-25 oder unter kaiser@tiroler-bauernzeitung.at bestellt werden. Kosten 10 Euro.


Tirol braucht seine Bauern!

Was wäre Tirol ohne Bauern?

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler Bauern Produkten in unserem Online-Shop.

mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Insgesamt 165.000 Anrufe verzeichneten wir im Zeitraum April-Oktober 2017. Ab April 2018 wird unsere Wetterhotline wieder geöffnet.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Video

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund