05.10.2017

Was im Jahr 1987 mit einer zündenden Idee und zwölf Marktständen begonnen hat, sollte sich in den folgenden drei Jahrzehnten zum größten Erntemarkt Nordtirols entwickeln. Längst sind es zehntausende Besucher, die alljährlich am zweiten und dritten Samstag im Oktober nach Haiming ins Tiroler Oberland pilgern, um sich bei 85 Ausstellern mit bäuerlichen Spezialitäten und Kunsthandwerk einzudecken. Das Einzugsgebiet von Kufstein bis zum Arlberg und über die Landesgrenzen hinweg spricht für die einzigartige Produktvielfalt, die qualitätsbewusste Genussmenschen in dieser Form nur bei den Haiminger Markttagen finden. Quantitativ sei der Plafond damit erreicht, betont der Obmann der Markttage, Rudi Wammes.
Trotz zahlreicher Anfragen werden keine weiteren Aussteller aufgenommen, um das besondere Flair und das konstant hohe Niveau des Erntefestes erhalten zu können. In und um das Dorf Haiming können die Bauern aus dem Vollen schöpfen, was das Produktsortiment betrifft. Das spiegelt sich an den Standln der Markttage wider, bei denen allein 25 der insgesamt 85 Aussteller aus Haiming und Umgebung stammen. Aushängeschild der landwirtschaftlichen Hochburg ist nach wie vor der Apfel, der hier am Fuße des Tschirgants besonders gut gedeiht. Über 60.000 Obstbäume sorgen auf rund 250.000 qm Fläche für reichliche Ernte – auch in Jahren wie diesen: „Bei den Markttagen werden alle Apfelsorten in großer Auswahl erhältlich sein, begrenzte Mengen gibt es nur bei den Boskoop und Elstar. Das liegt an der prinzipiell geringeren Baumzahl sowie an den Frostschäden im Frühling, die der Blüte heuer zugesetzt haben“, berichtet Alexandra Harrasser, Chef-Organisatorin und Geschäftsführerin vom Obstlager Haiming.
Neben den begehrten Äpfeln bieten die Bauern sämtliche gängigen Ursprungsprodukte feil wie Erdäpfel, Kürbisse, Birnen, Trauben, Tomaten, Salate, Kraut, Zwiebel, Lauch, Zucchini, Karotten, Kohlgemüse, Getreide, Mais, Eier und Nüsse. Vieles davon auch in geprüfter Bio-Qualität. Ebenso erhältlich sind Veredelungsprodukte und Spezialitäten wie z.B. Apfelsaft, Apfelstrudel, Polenta, Gries, Mehle und Brotspezialitäten, Speck, regionale Fleisch- und Wurstspezialitäten, Honig, Marmeladen, Käsespezialitäten aus kleinen Tiroler (Bio-)Sennerein, Schnaps und Wein. Gleich zwei Weinbauern aus Haiming (!) servieren ihre edlen Tropfen. Wer mag, kann sich also passend zur Jahreszeit mit allen Zutaten für ein köstliches Törggele-Menü und für den Winter eindecken. Das riesige Angebot animiert zum Flanieren, Verkosten und Kaufen der schmackhaften Produkte, daneben findet man auch Blumen, Gestecke, Tees und Gewürze sowie Qualitätshandwerk von Drechslern, Korbflechtern, Federkielsticker, Holzschnitzern und vieles mehr.

Top Service und buntes Rahmenprogramm
Ein besonderes Markenzeichen der Haiminger Markttage ist die hervorragende Servicequalität für die Besucher. Neben genügend Parkplätzen für Autofahrer verkehrt ein Shuttle-Service zwischen Marktgelände und Haiminger Bahnhof. Die getätigten Einkäufe kann man sich bequem mit dem „Apfel-Express“ zum Auto bringen lassen – d.h. per Handwagen, den Haiminger Kinder gegen ein kleines Taschengeld bedienen. Für hungrige Einkäufer hält die Gastronomie vor Ort ein feines Angebot an heimischen Schmankerln bereit und für die musikalische Umrahmung der Marktwochenenden sorgen der Oberländer Alpenklang bzw. die Blaskapelle Simmerinka. Beginn der musikalischen Darbietungen ist jeweils ab 11.00 Uhr. Kleine Gäste dürfen sich beim bunten Kinderprogramm mit Pony-Reiten, Schmink-, Spiel- und Bastelstationen austoben.

Die Haiminger Markttage finden am Samstag, 14. Oktober und Samstag, 21. Oktober 2017 ab 09.00 Uhr bei jeder Witterung statt.

Foto: Stellten das Programm der Haiminger Markttage 2017 auf der Alpe Mareil in Ochsengarten vor (v. l.): Gregor Orban, Walter Haid, Markttage-Obmann Rudi Wammes, LK-Direktor Ferdinand Grüner, Christoph Rauch und Hausherr Hubert Leitner.


Aktuelle Termine

Sprechtag Rechtsberatung
Mittwoch, 13. Dezember 2017
BLK Reutte

Details

Sprechtag Rechtsberatung
Mittwoch, 20. Dezember 2017
BLK Imst

Details


Tiroler Bauernkalender 2018 – jetzt bestellen!

Der Tiroler Bauernkalender 2018 ist druckfrisch bei uns eingelangt. Das beliebte Geschenk kann ab sofort unter 0512/59900-25 oder unter kaiser@tiroler-bauernzeitung.at bestellt werden. Kosten 10 Euro.


Tirol braucht seine Bauern!

Was wäre Tirol ohne Bauern?

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler Bauern Produkten in unserem Online-Shop.

mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Insgesamt 165.000 Anrufe verzeichneten wir im Zeitraum April-Oktober 2017. Ab April 2018 wird unsere Wetterhotline wieder geöffnet.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Video

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund