07.09.2017

Nach der Messfeier mit Pfarrer Herbert Asper boten die Musikkapelle Jerzens und die Schützenkompanie Grins den Ehrengästen mit Landtagspräsident Herwig van Staa und NR Liesi Pfurtscheller an der Spitze einen landesüblichen Empfang. Bürgermeister Martin Auer und Brennerei-dorf-Obmann Markus Auer konnten weiters Bauernbunddirektor Peter Raggl, Peter Frank von der BLK Landeck, Tourismus-Spartenobmann Franz Hörl und NR-Kandidat Christian Angerer aus Breitenwang begrüßen. „Es ist schön, dass so viele Freunde des edlen Genusses nach Stanz gekommen sind“, begrüßte Brennereidorfobmann Markus Auer. Die Brenner bilden sich mit Schulungen laufend weiter, so Auer. Bürgermeister Martin Auer hob die gute Zusammenarbeit der Vereine im Dorf und der Nachbargemeinden hervor, ohne die das Fest nicht durchgeführt werden könnte.
Für Spartenobmann Franz Hörl ist das Zusammenspiel von Tourismus, Gewerbe und Landwirtschaft Voraussetzung, um den ländlichen Raum zu stärken. „Die Stanzer haben aus der Zwetschke eine Marke und viele Produkte kreiert und sind sind damit Vorbild für andere ländliche Regionen“, betonte NR Pfurtscheller. LT-Präsident Herwig van Staa freute sich über den Zusammenhalt in der Region und das abwechslungsreiche Fest, das er bei der ersten Durchführung als Landeshauptmann erleben durfte.
Die Besucher des Festes konnten heuer neben den Edelbränden Produkte vom Bauernmarkt kaufen. Die Palette reichte von Würsten, Zirbenkissen, Holzfiguren, Schokolade, Schafwollprodukten über Goldschmiedearbeiten, Taschen aus Recyclingmaterial bis hin zu Schüsseln, Strickwaren und selbstgebackenem Brot. Eine abwechslungsreiche musikalisches Programm sorgten für beste Unterhaltung bis zum Abend.
Die Gemeinde Stanz hat derzeit 570 Einwohner und 80 Brennereien. 2005 wurde die Oberländer Gemeinde zum ersten „Brennereidorf“ ernannt.

Bild: Peter Frank von der BLK Landeck, NR-Bauernbundkandidat Christian Angerer, Bauernbunddirektor Peter Raggl und LT-Präsident Herwig van Staa besuchten u. a. die Brennerei von Herbert Schimpfössl (2. v. li.) und dessen Bruder Josef Schimpfössl (re.).


Aktuelle Termine

Sprechtag Rechtsberatung
Mittwoch, 22. November 2017
BLK Imst

Details

Versteigerung
Mittwoch, 22. November 2017
Rotholz

Details


Tiroler Bauernkalender 2018 – jetzt bestellen!

Der Tiroler Bauernkalender 2018 ist druckfrisch bei uns eingelangt. Das beliebte Geschenk kann ab sofort unter 0512/59900-25 oder unter kaiser@tiroler-bauernzeitung.at bestellt werden. Kosten 10 Euro.


Tirol braucht seine Bauern!

Was wäre Tirol ohne Bauern?

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler Bauern Produkten in unserem Online-Shop.

mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Insgesamt 165.000 Anrufe verzeichneten wir im Zeitraum April-Oktober 2017. Ab April 2018 wird unsere Wetterhotline wieder geöffnet.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Video

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund