16.03.2017

 

Bereits im Vorfeld der Gemeinderatswahlen 2016 und direkt im Anschluss an die Wahlen schulte der Tiroler Bauernbund in Kooperation mit seinen Sektionen Forum Land und TJB/LJ frischgebackene Gemeinderäte in drei Schulungsdurchgängen. Ziel damals war es, möglichst gut gerüstet in die Wahlwerbung zu starten und nach geschlagener Wahl möglichst rasch und kompetent die Arbeit in den Gemeinderäten aufzunehmen. „Nun, fast ein Jahr nach den Wahlen, ist es uns wichtig, unseren Gemeinderäten weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen“, so Bauernbunddirektor Dr. Peter Raggl. „Wir haben Gemeinderäte um Rückmeldung und Anregungen gebeten und konnten daraus in Zusammenarbeit mit dem Forum-Land-Landesvorstand ein Schulungsprogramm erstellen, das einige wichtige Inhalte umfasst“, zeigt Peter Raggl die Hintergründe auf.


Vielfältiges Schulungsangebot für Gemeinderäte


Die räumliche Entwicklung stellt einen wesentlichen Pfeiler der Gemeinderatsarbeit dar, insbesondere aus landwirtschaftlicher Sicht ist eine Mitsprache in Raumordnungsfragen von großer Wichtigkeit. Im Vortrag von Mag. Peter Egger und Mag. Walter Perkhofer, den Juristen des Tiroler Bauernbundes, sollen ein kurzer Überblick über die Raumordnungsinstrumentarien gegeben, außerdem der Umgang mit dem digitalen Hilfswerk des ‚Tiris‘ gezeigt und ausgewählte Fragen der Raumordnungspraxis behandelt werden (etwa zur Vermeidung von Nutzungskonflikten, Abläufe in der Widmmung von Sonderflächen u. a.). Über die grundsätzlichen Abläufe und Aufgaben des Überprüfungsausschusses, die Prüfungsziele und Arbeitsweise referieren die Vertreter der Gemeindeaufsicht der jeweiligen Bezirkshauptmannschaften und stehen Rede und Antwort für anfallende Fragen. Für Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, wird eine Strategie auch im Bereich Social Media immer wichtiger. So eine Strategie legt fest, welche Ziele verfolgt werden, mit welchen Zielgruppen man kommunizieren möchte und welche Themen gesetzt werden. Es ist besonders in der Kommunalpolitik sinnvoll, sich diese grundsätzlichen Fragen zu stellen und eine eigene Strategie zu entwicklen. MMag. Christina Manzl, Pressereferentin des Tiroler Bauernbundes, wird zu diesem Thema referieren.


Wünsche und Anregungen sind herzlich willkommen


„Anregungen und Wünsche bezüglich Inhalte der Schulungen sind bei uns jederzeit herzlich willkommen. Auch unsere Forum-Land-Vertreter in den Bezirken sind mit offenen Ohren unterwegs. Somit können wir Schulungen organisieren, die einen direkten Nutzen für die Arbeit in den Gemeinderäten bringen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, unsere Gemeinderäte mit einem guten Werkzeug auszustatten. Ziel muss es sein, unsere Gemeinderäte bestmöglich zu begleiten“, so Forum-Land-Landesobmann NR Hermann Gahr.
Anmeldemodalitäten


Wir ersuchen, die Einladung an Interessierte weiterzuleiten, und freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.
Anmledungen erbeten bis Montag,
20. März 2017, 12 Uhr unter Tel. 0512/59900-12 oder tbb@tiroler-bauernbund.at
Die Schulungen sind für Mitglieder kostenlos!

 

Schulungen

Termine und Orte

Montag, 20. März, Bauernbundsaal Innsbruck
Dienstag, 21. März, LLA Imst, Seminarraum
Mittwoch, 22. März, Tagungshaus Wörgl
Donnerstag, 23. März, Maschinenring Lienz
Beginn ist jeweils 19:30 Uhr


Aktuelle Termine

Sprechtag Rechtsberatung
Mittwoch, 26. Juli 2017
BLK Reutte

Details

Sprechtag Rechtsberatung
Montag, 31. Juli 2017
BLK Landeck

Details



Tirol braucht seine Bauern!

Was wäre Tirol ohne Bauern?

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler Bauern Produkten in unserem Online-Shop.

mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Der Tiroler Bauernbund liefert in Kooperation mit der ZAMG täglich Wetterinfos. Auf unserer Homepage oder auf der Bauernbund-Wetterhotline +43 512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Video

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund