12.10.2017

Der Grundversorgungsbericht der Tiroler Landesregierung untersucht alle drei Jahre, wie es um die Infrastruktur in den Gemeinden bestellt ist. Vom Lebensmittelgeschäft über die Post, die medizinische Versorgung, Banken und Altenheime wird überprüft, wie es um die Versorgung der Tiroler Bevölkerung steht. Das Ergebnis des diesjährigen Berichtes ist differenziert zu betrachten: Gegenüber 2014 konnten zwar 63 Gemeinden ihr Angebot verbessern, in 59 Gemeinden hat sich das Angebot allerdings verschlechtert.
Die Politik muss diese Entwicklung ernst nehmen und gegensteuern. Die Versorgung im ländlichen Raum muss eines der Hauptanliegen in Landtag und Nationalrat bleiben. In der vergangenen Gesetzgebungsperiode ist es gelungen, die Mittel für den Breitbandausbau zu erhöhen, für die Hausärzte und Hauspotheken konnte eine Verbesserung erreicht werden. Dennoch hat sich die medizinische Versorgung seit 2014 auf 1196 Personen pro Hausarzt verschlechtert. Weiters wurden seit 2009 in Tirol 79 Postämter geschlossen. Der „Masterplan ländlicher Raum“ von Landwirtschaftsminister Rupprechter geht die Probleme am Land aktiv an, Ziel ist die Chancengerechtigkeit zwischen Stadt und Land. Dennoch muss in der nächsten Gesetzgebungsperiode mehr getan werden, um die Abwanderung zu stoppen und Perspektiven für die Bevölkerung am Land zu schaffen. Denn ein starker und lebenswerter ländlicher Raum ist für alle Bürgerinnen und Bürger ein Rückzugsort und Erholungsraum, sowie das Aushängeschild unserer Heimat.

NR Hermann Gahr, Landesobmann FL

hermann.gahr@parlament.gv.at


Aktuelle Termine

Sprechtag Rechtsberatung
Mittwoch, 13. Dezember 2017
BLK Reutte

Details

Sprechtag Rechtsberatung
Mittwoch, 20. Dezember 2017
BLK Imst

Details


Tiroler Bauernkalender 2018 – jetzt bestellen!

Der Tiroler Bauernkalender 2018 ist druckfrisch bei uns eingelangt. Das beliebte Geschenk kann ab sofort unter 0512/59900-25 oder unter kaiser@tiroler-bauernzeitung.at bestellt werden. Kosten 10 Euro.


Tirol braucht seine Bauern!

Was wäre Tirol ohne Bauern?

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler Bauern Produkten in unserem Online-Shop.

mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Insgesamt 165.000 Anrufe verzeichneten wir im Zeitraum April-Oktober 2017. Ab April 2018 wird unsere Wetterhotline wieder geöffnet.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Video

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund